In vier Schritten zur passenden Kundenanrede.

Siezen oder Duzen? So kommst Du zur passenden Kundenanrede

Schön, du bist auf meiner Website gelandet. Was machst du hier? Du besuchst sie. Und bei einem Besuch möchtest du dich natürlich wohlfühlen. Dafür habe ich das Du ganz bewusst gewählt. Diese Kundenanrede ist jedoch nicht immer passend: So findest Du heraus, ob du Kunden auf deiner Website duzen oder siezen solltest.

 

Du oder Sie? Eine Sache der Wirkung

In der folgenden Tabelle kannst du dir einen Überblick verschaffen, welche Wirkungen den beiden Personalpronomen zugeschrieben werden.

 

DuSie
nahbarrespektvoll
vertrautdistanziert
freundschaftlichprofessionell
modernkompetent
lockeraltmodisch

 

Diese Wirkungen sind pauschalisierend und müssen nicht stimmen. Duzen sorgt oft für eine vertraute Kommunikationsbasis, aber nicht grundsätzlich. Es kann das Vertrauen auch stören, weil sich die angesprochene Person gesiezt wohler fühlt. Die passende Kundenanrede ist immer eine Frage des Kontextes.

 

Vier Schritte zur passenden Kundenanrede auf der Website

Sobald du deine Website inhaltlich konzipierst, stehst du auch vor der Du-Sie-Entscheidung. Die Anrede ist ein wichtiger Faktor in der Kundenkommunikation. Sie soll deinen Websitebesuchern ein positives Gefühl vermitteln. Wenn du etwa Social Media Freelancer ansprechen möchtest und diese siezt, kann das für Irritation sorgen.

Es gibt keine feste Regel für die Anrede. Die Wahl hängt ganz von dir und deinem Unternehmen ab. Ich habe vier Schritte entwickelt, die dir helfen, die passende Anrede für deine Kunden zu finden.

 

Schritt 1: deine Persönlichkeit

Wer bist du? Bist du eher locker oder eher zurückhaltend? Wie sprichst Du im Arbeitsalltag mit deinen Kundinnen? Überlege dir, welche Ansprache zu deiner Person passt und bleibe authentisch. Bevor du mit den folgenden Schritten weitermachst: Finde heraus, welche Anrede sich für dich gut anfühlt.

Schritt 2: deine Branche

Schau dich in deiner Branche um: Siezen oder duzen deine Mitbewerberinnen auf ihren Websites? Auf der Website einer kleinen Content Marketing Agentur wirst du eher ein du finden als auf der Website einer Krankenversicherung.

Schritt 3: deine Zielgruppe

Du brauchst eine klare Zielgruppe, um zu wissen, welche Anrede diese erwartet. Nehmen wir als Beispiel eine Website für Yogakurse: Die Branche ist eindeutig. Doch wie sieht es mit der Zielgruppe aus? Wenn Du Yogaretreats organisierst und junge Kreative ansprechen möchtest, fährst du mit Duzen gut. Bietest du Business Yoga im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung an, passt eher das Sie.

 

Tipp: Egal, wie die passende Kundenanrede für dich lautet, kommuniziere allzeit einheitlich. Ob Newsletter, Instagram-Account oder Unternehmenswebsite: Die Ansprache sollte überall gleich sein, um deine Leserinnen nicht zu verwirren.

Schritt 4: deine Website

Welche Atmosphäre möchtest du auf deiner Website haben? Möchtest du eine freundschaftliche Stimmung kreieren? Dann entscheide dich fürs Duzen. Oder soll sie clean und geschäftlich sein? Dann passt Sie besser. Die Atmosphäre – eine Kombination aus Sprache, Bild- und Farbwelt – entscheidet darüber, wie deine Leser dich wahrnehmen.

Ein abschließender Gedanke: Sowohl du als auch deine Kunden müssen sich mit der Anrede wohlfühlen. Hab Mut zu einer Entscheidung. Weiche nicht auf „man“ aus. Das wirkt unpersönlich. Hättest du dich angesprochen gefühlt, wenn in diesem Text überall „man“ gestanden hätte?

 

No Comments

Post a Comment